Wummihaus: Gartenhaus Hersteller
   
  Hinweis: Bitte klicken Sie hier um auf die neue Mobilheim-Wummihaus Seite zu gelangen.
Diese Seite ist veraltet und nicht mehr aktuell.
 
< Gartenhaus Baugenehmigung >
Zur Topseite
 
  Startseite    

Eine Gartenhaus Baugenehmigung brauchen Sie, wenn eine gewisse Höchstgrenze beim umbauten Raum erreicht wird und das Haus auf einer betonierten Bodenplatte steht. In Bayern liegt die Höchstgrenze für Gartenhäuser bei 75m³ umbauter Raum, in den anderen Bundesländern gibt es erhebliche Abweichungen für ein genehmigungsfreies Bauen der Gartenhäuser.

Keine Genehmigung brauchen Sie, wenn Ihr Gartenhaus nicht im Außenbereich errichtet wird. Der Innenbereich ist in der Regel das Gebiet in der unmittelbaren Nachbarschaft, die auch bebaut ist.

In dem Gartenhaus dürfen auch keine Feuerungsanlagen sein.

Was müssen Sie noch beachten?

Wenn Sie für die Aufstellung Ihres Gartenhauses keinen Bauantrag einreichen müssen, sind dennoch einige Bauvorschriften zu beachten. Dies sind zum Beispiel:

Der Grenzabstand

Da gibt es zwei Möglichkeiten:

a) 1. Sie halten für das Gartenhaus den vorgeschriebenen Mindestabstand zu den Nachbargrenzen ein in der Regel 3 Meter.

b) Sie bauen direkt auf die Grenze.

Wenn Sie das Gartenhaus direkt auf die Grenze bauen, müssen Sie mehrere Vorschriften einhalten!

-Die Höhe der Grenz-Gartenhaus-Wand beträgt maximal 3 Meter.

-Die überdachte Fläche des Gartenhauses darf 20 m² nicht überschreiten.

-Wenn Sie an derselben oder an den anderen Grundstücksgrenzen noch weitere Grenzgebäude oder Gartenhäuser oder Garagen haben, darf die Summe aller Nutzflächen nicht mehr als 50 m² ergeben.

Die gesamte Länge der Außenwand ist je Grundstücksgrenze auf maximal 8 Meter begrenzt. (z.B. Gartenhaus 6 m + Gerätehaus 2 m)

Lassen Sie sich auf jeden Fall beraten und wenden Sie sich hierzu an Ihr zuständiges Bauamt oder an Ihre Gemeinde.

Reden Sie vorher mit Ihren Nachbarn, besonders bei der Errichtung an der Grenze. Dadurch können Sie Missverständnisse und Streitigkeiten vermeiden.

Wenn Sie die festgesetzten Baugrenzen nicht einhalten können, gibt es auch Ausnahmen!

Sie haben die Möglichkeit, beim Lokalbauamt einen Antrag auf Befreiung bzw. auf Abweichung für Ihr Gartenhaus zu stellen.

Der Antrag ist formlos. Es wird lediglich ein Schreiben mit Angaben zur Größe des Gartenhauses beigelegt und auch welchen Material das Gartenhaus gefertigt wird (Holz oder Stein), sowie einen Lageplan, aus dem genau ersichtlich ist, wie weit das Gebäude die Baulinie oder Baugrenze überschreitet. Es wird dann geprüft, ob die Befreiung städtebaulich vertretbar ist.

Diese Angaben sind nur in Bayern gültig. Es besteht keine Gewähr auf Richtigkeit.

 

 

   
Mobilität
Planung
Bilder
Grundriss
Kosten
Modelle / Preise
Ausstattung
Lieferzeit
Email-Kontakt
Kontakt-Adresse
 
Information
Baugenehmigung
Fundament